facebook_pixel
2

Mann erobern: Wie bekomme ich ihn? – Die Ultimative Anleitung!

Das steht er.

Der Mann meiner Träume!

Und nun Frage ich mich: Wie bekomme ich ihn?

Gibt es dafür eine Anleitung?

Oder soll ich einfach auf meine Intuition vertrauen?

Ich möchte bloß nichts falsch machen und ihn vergraueln…

 


Solltest du einen Mann erobern wollen und dich fragen: „Wie bekomme ich ihn?“ – dann bist du hier goldrichtig!

In diesem Artikel werde ich dir hilfreiche Tipps und Schritte präsentieren, um aus der Bekanntschaft eine romantische Beziehung zu machen.

Also fangen wir gleich mal an! :-)

 

Nachdem du nun den Mann deiner Träume kennengelernt hast, dich womöglich getraut hast, die Initiative zu ergreifen und ihn anzusprechen, gilt es nun, sein Interesse zu wecken.

Die gute Nachricht ist, dass es hierbei viel weniger auf das Aussehen ankommt, sondern deine positive Ausstrahlung. Also lächle ihn an und zeige ihm, dass du mit dir selbst zufrieden und glücklich bist.

Wenn es nun zu euren ersten Dates kommt, ist es wichtig, dass du ihn nicht mit langweiligen 08/15 Fragen bombardierst, sondern euren Gesprächen Tiefgang verleitest – Dazu aber später mehr ;-)

Ansonsten solltest du bei eurem Gespräch folgendes beachten:

  • Schaue ihm in die Augen.

Scheue dich nicht davor mit ihm Blickkontakt aufzunehmen und diesen auch stand zu halten. Dies zeugt von Selbstvertrauen und zeigt ihm, dass du ihn interessant findest – somit ist es ein indirektes Kompliment ihm gegenüber und Männer lieben Komplimente ;-)

 

  • Führe keinen Monolog.

Er soll dich natürlich kennenlernen, jedoch solltest du ihn nicht mit einer Informationsflut erschlagen und somit in die Flucht jagen. Achte darauf, dass es zu einem Dialog wird und ihr euch gegenseitig besser kennenlernt.

 

  • Necke ihn immer mal wieder.

Wenn eure Gespräche stets ernster Natur sind, fehlt ihm irgendwann der Spaß-Faktor. Und den größten Spaß haben Männer, wenn sie herausgefordert werden und sich beweisen möchten. Natürlich solltest du dies in einem gewissen Maße tun und dabei auch nie beleidigen. Bring einfach dazu, sich um deine Anerkennung zu bemühen ;-)

 

Achtung: In jedem Fall darfst du niemals in die Friendzone reinrutschen.

Wenn er mit dir über anderen Frauen spricht, ständig seine Sorgen bei dir ablädt, ohne Rücksicht auf dich und deine Bedürfnisse zu nehmen, sieht es ganz danach aus, dass du ihn die Friendzone reingerutscht bist.

Ihm muss klar werden, dass du nicht seine Therapeutin oder beste Freundin bist! Wenn er sich verlieben soll, muss er in dir vor allem seine zukünftige Partnerin sehen.

Um dies zu erreichen, musst du „nur“ die folgenden 3 Schritte beachten:

 

Mann erobern: Wie bekomme ich ihn dazu, mich zu lieben?

Schritt 1: Breche die Körperkontakt-Barriere

Wenn ihr euch gut miteinander versteht, dann lasse auch Körperkontakt zu. Berühre seinen Arm während ihr euch unterhaltet oder stupse ihn einfach mal an, wenn er dich neckt.

Menschen reagieren sehr sensibel auf Berührungen und merken manchmal sogar, wenn eine Berührung mehr als nur eine „normale“ Berührung ist. So sendest du ihm am ehesten die richtigen Signale.


ACHTUNG – Geheimes Video: Wie du einen Mann verliebt in dich machst, zurück eroberst und an dich bindest – Jetzt nur für kurze Zeit online!


 

Schritt 2: Lass ihn sich gut fühlen

Auch Männer können anfangs sehr schüchtern und zurückhaltend sein.

So passiert es, dass er unsicher ist und nicht weiß, was du über ihn denkst. Lass ihn sich deshalb in deiner Anwesenheit wohl fühlen, sodass er auftaut.

Solltest du merken, dass er dich von ihm „überzeugen möchte“, dann höre ihm aufmerksam und interessiert zu, wenn er von seinen erfolgreichen Taten erzählt.

Stelle ihm Fragen zu diesen und streue das eine oder andere Kompliment dazu – Schließlich gibt er sich gerade so viel Mühe, vor Dir den „Helden zu markieren“ ;-)

Natürlich soll auch er nicht permanent von sich erzählen, sodass er womöglich in einem Monolog endet. Er darf ruhig merken, dass auch du einiges zu erzählen hast!

Zeige ihm, dass auch du ein sehr interessantes und erfülltes Leben führst, dass dich glücklich macht!

So gibst du ihm den Eindruck, dass du auch ohne ihn glücklich sein kannst und ihn deshalb auch nicht unbedingt willst!

Männer wollen nämliche gerne den aktiven Part in der Eroberung übernehmen…

 

Schritt 3: Lass ihn der Jäger sein

Männer schätzen es in Sachen Eroberung, selbst die Initiative zu ergreifen. SIE wollen in der Hinsicht der aktive Part sein – und nicht das Gefühl haben, verführt zu werden.

So raubst du ihm nur ein Stück seines Egos.  So ticken Männer. Je mehr du auf ihn zukommst, desto handlungsunfähiger machst du ihn.

Dies ist auch der Hauptgrund, wieso sich Männer distanzieren und sich nicht mehr melden.

 

Fakt ist: Wenn du zu leicht zu haben bist, verliert er schnell das Interesse. Denn egal ob Mann oder Frau – interessant sind vor allem jene Partner, für die man sich anstrengen muss.

Wie wirst du also Interessant…?

 

3 Tipps, um interessanter zu werden

Tipp 1. Lebe dein Leben in vollen Zügen – auch ohne ihn

Wenn du glücklich bist, merkt das auch dein Umfeld – denn Euphorie ist ansteckend. Frauen, die ihr Leben in voller Begeisterung leben, die ihre Hobbys, Freunde, Freizeitaktivitäten lieben, wirken auch auf Männer charismatisch und lebendig. Und erhöhen damit spürbar ihre Anziehungskraft.

Erschaffe also zuerst einmal die Basis dafür, dass dich ein Mann attraktiv finden kann, indem du erstmal selber mit dir zufrieden bist.

 

Tipp 2. Tanz nicht immer nach seiner Pfeife

Gerade am Anfang des Kennenlernens lassen Frauen oft alles stehen und liegen, nur um mit dem Traummann Zeit zu verbringen.

Sehnsucht entsteht jedoch aus Abstand und nicht aus Nähe! Mache dich daher hin und wieder rar und gib ihm so die Gelegenheit, dich auch mal zu vermissen. Sag den Kinoabend mit deiner besten Freundin nicht ab, nur weil er gerade Zeit hat, dich zu treffen.

Wenn du stets verfügbar und auf Abruf bereit bist, wird sein Interesse mit der Zeit unweigerlich geringer. Bewahre dir deshalb unbedingt dein eigenes Leben und dazu gehören nun mal auch deine Freunde und Hobbys auch.


 

Tipp 3. Gut Ding braucht Weile

Wenn du deinen Mr. Right langfristig an dich binden möchtest, musst du ihm gerade am Anfang ein wenig Zeit geben. Wenn er noch nicht von der großen Liebe spricht und ein wenig dauert, bis er nach dem letzten Treffen wieder anruft, dann bewahre die Ruhe und übe dich in Geduld.

Es bringt nichts, ihn durch verfrühte Liebeserklärungen binden zu wollen.

Dein Ziel sollte es sein, ihn auf ein ähnliches emotionales Level zu bringen. Wenn er für dich ebenso viel empfindet, wie du für ihn, stet der Beziehung nichts mehr im Wege.

Doch wie erweckst du die tief vergrabenen Gefühle eines Mannes?

 

Schaffe eine tiefere Beziehung

Es gibt 2 ausschlaggebende Punkte, die notwendig sind, wenn du einen Mann erobern möchtest. Denn nur so kannst du die Beziehung zwischen euch auf das nächste Level bringen.

 

1. Gib euren Gesprächen Tiefgang

Wenn er eher oberflächlich von seinem Job erzählt, frage ihn doch mal, was er als Kind werden sollte – und schon hast du ihn da, wo die meisten Frauen ihn gerne haben wollen ;-)

Er wird merken, dass du echtes Interesse an ihm hast, und du somit die Smalltalk-Ebene auf die Gefühlsebene wechselst.

Stelle ihm Fragen, die dir verraten, wer gerade tatsächlich vor dir steht und wieso dieser Mann gerade dieser Mann geworden ist.

 

2. Zeige ihm, dass du ihn verstehst und wertschätzest

Für einen Mann ist die Gewissheit ungemein wichtig, dass die Frau an seiner Seite versteht, was in seinem Innersten vorgeht, wofür er lebt und was ihm wichtig ist.

Um ihm eben diese Gewissheit zu geben, kannst du ihm sagst oder zeigst, was du an seinen Taten oder Charaktereigenschaften besonders gut findest.
Ein Beispiel dafür wäre:

Ich finde es gut, wie sehr du dich in deinem Job engagierst! Ich kenne wenige Männer, die so zielstrebig ihre beruflichen Ziele verfolgen.

Ich finde es nämlich toll, wenn ein Mann genau weiß, was er erreichen will und auch bereit ist, etwas dafür zu tun.

Nach so einer Aussage wird er sich von dir verstanden und bestätigt fühlen.

Eben solch ein Ego-Boost bringt ihn dazu, sich wie Superman zu fühlen – und du bist der Auslöser dafür ;-)
Ein weiteres Beispiel:

Wenn er sich um deine Gunst bemüht hat, indem er viel Zeit dafür investiert hat, ein tolles Pick-Nick zu organisieren, würden ihm folgende Worte ein gutes Gefühl geben:

Ich finde es echt klasse, dass du dir hierbei so viel Mühe gegeben hast! Da hab ich wohl echt Glück mit dir gehabt!“

Einem Mann deine Wertschätzung auszudrücken, indem du anerkennst, was er für dich tut, gibt ihm das Gefühl, dass du verstehst, wer er ist und was ihn antreibt.

Jedoch kann es natürlich auch sein, dass er sich eben nicht um dich bemüht…

 

Wenn er dich einfach nicht möchte

Manchmal hat sich der Mann nach den ersten Dates dazu entschieden, dich ausschließlich als Freundin wahrzunehmen – und mehr nicht.

Diese Wahrheit zu akzeptieren – vor allem, wenn du ihn selber einfach nur toll findest – fällt unheimlich vielen Menschen schwer!

Auch wenn euer Kennenlernen vielversprechend begonnen hat – erzwingen lässt sich Liebe nicht.

 

Bleibe dir stets selbst treu!

Auch andere Mütter haben attraktive Söhne ;-)

Es muss nämlich nicht immer dieser bestimmte eine Mann sein.

Oft gefällt er dir gar nicht mehr so gut, wenn du einfach mal zwei Schritte zurück gehst und dir einen besseren Eindruck von ihm machst.

Ganz oft erkennen Frauen den unsicheren Charakter eines Mannes erst im Nachhinein.

 

Vorsicht bei unsicheren Männern!

Frag ihn doch mal, wie er sich in seinen bisherigen Beziehungen verhalten hat. Was ist ihm offensichtlich wichtig oder eben nicht wichtig und wie verhält er sich allgemein in seinem sozialen Umfeld?

Die Männer, die im Alltag wenig Selbstbestätigung finden, sind nämlich eben die, die umso mehr Bestätigung von ihrer Partnerin brauchen.

Wenn du also merkst, dass er dir mehr Energie raubt, als dir schenkt, führe dein Leben ohne ihn weiter!

 

Schraube deine Erwartungen bloß nicht herunter

Bei der Liebe sollte es sich um eine „Ganz oder Gar nicht – Entscheidung“ handeln.

Natürlich sind Kompromisse stets notwendig, aber in einer Beziehung und nicht bei deiner Partnerwahl. Es geht hier nämlich um dich und dein Leben!

Wenn er also eben nicht der Mann ist, den du dir an deiner Seite wünschst, dann akzeptiere diese Tatsache.

 

Fazit

Wenn du einen Mann kennengelernt hast und dich nun fragst: „Wie kriege ich ihn?“, sollte dein Fokus darauf liegen, eure gemeinsame Zeit so toll wie möglich zu gestalten.

Hab Spaß mit ihm und lass ihn sich in deiner Anwesenheit gut fühlen. So passiert es, dass er bei dir glücklich ist und ebnest somit den Weg zum gemeinsamen Wir.

Und auch wenn es einfach nicht klappt, soll es wohl einfach nicht sein.

Nichtsdestotrotz wartet dein Mr. Right irgendwo da draußen auf dich – und irgendwann werdet ihr euch begegnen!

Hoffentlich eher früher als später ;-)

 

Lass uns deiner Suche nach Mr. Right endlich ein Ende setzen!

Martin


ACHTUNG – Geheimes Video: Wie du einen Mann verliebt in dich machst, zurück eroberst und an dich bindest – Jetzt nur für kurze Zeit online!



 

Martin Mazur
 

Martin Mazur ist Gründer und Autor von "Mr. Right finden". Mit diesem Projekt hilft er vielen jungen Frauen dabei, endlich den richtigen Partner zu finden und diesen an sich zu binden.

Click Here to Leave a Comment Below 2 comments

Du bist einfach klasse! :-)


Ich würde mich freuen, wenn du kein Fremder bleibst und meine Facebook Page likest! :-)