Worauf es beim ersten Date ankommt - Mr. Right finden

Worauf es beim ersten Date ankommt

Das erste Date kann ein großer Einschnitt sein – läuft es nicht gut, geht die Suche weiter. Springt der Funke über, war das Date vielleicht der Startschuss für einen neuen Lebensabschnitt. Genau deshalb solltest Du nichts dem Zufall überlassen. Stimmt die Chemie zwischen Euch beiden, gibt es keinen Grund, dass Dein Gegenüber Dich nicht mehr treffen möchte – zumindest nicht, wenn Du weißt, worauf es ankommt.

Worauf Männer beim ersten Date achten

Dass Männer und Frauen unterschiedlich ticken, ist bekannt. Wenn Du verstehst, wie Männer ticken, fällt es Dir leichter, auf Signale zu achten und die richtigen Signale auszusenden. Im Grunde sind Männer recht leicht zu beeindrucken, Frauen machen sich aber häufig zu viele Gedanken darüber, wie sie ihr Date um den Finger wickeln wollen. Je mehr Gedanken Du Dir machst, desto mehr stehst Du unter Druck. Das wird auch Dein Date merken. Das Ende vom Lied ist dann ein Date, das irgendwie peinlich ist – für beide.

Dein Date wird vermutlich darauf achten, wie Du gekleidet bist. Das bedeutet nicht, dass Du das kleine Schwarze und 15-Zentimeter-Absätze aus dem Schrank holen musst. Geh in einem Outfit zum Date, in dem Du Dich sexy fühlst, dann wirst Du genau das auch ausstrahlen. Kurz: Wir freuen uns, wenn sich eine Frau ein wenig hübsch für uns macht. Es zeigt uns, dass sie sich auf das Date gefreut hat.

Männer achten auch auf die Begrüßung. Die erste Begegnung ist zwar immer ein wenig peinlich, dafür aber perfekt, um das Eis zu brechen: Eine lockere Umarmung oder ein Küsschen auf die Wange kommen gut an.

Während des Dates wird Dein Date darauf achten, ob Du ihm zuhörst oder ob Du nur von Dir oder sogar von Tante Hildegards Fußpilz erzählst. Bleib einfach locker – dann wird das schon. Auf Nicht-mehr-allein.de findest Du spannende Artikel darüber, was Männer wirklich anziehend finden oder wie es nach dem ersten Date weitergeht.

Wie bereitet man sich richtig auf das Treffen vor?

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Das Bild, das Dein Date nach dem ersten Treffen von Dir hat, wird sich einprägen – positiv oder negativ. Such es Dir aus, indem Du Dich optimal vorbereitest.

Zunächst solltet ihr abklären, wann und wo ihr Euch verabredet. Hast Du eine klare Vorstellung vom perfekten Date, dann sei so fair und teile ihm das mit. Er kann nicht wissen, ob Du lieber locker ins Café gehen möchtest oder doch eher ein 5-Gang-Menü im Sternerestaurant erwartest. Natürlich kannst Du ihm auch die Planung überlassen – drehe ihm aber keinen Strick daraus, wenn Du damit unzufrieden bist.

Bitte eine gute Freundin – oder noch besser: einen guten Freund – darum, mit Dir ein passendes Outfit auszusuchen. Figurbetont sollte es sein, dabei aber nicht zu viel enthüllen: Männer lieben den Reiz und die Steigerung. Mache Dich schon etwas früher fertig, dann kannst Du noch ein wenig abschalten. So gehst Du weniger aufgeregt zum Date.

Aufregung ist normal

Komplett wirst Du die Aufregung wahrscheinlich (hoffentlich!) nicht abschalten können. Sie gehört einfach dazu. Wenn Du allerdings zu nervös bist, kann das Dein Date verunsichern. Beispielsweise, wenn Du überhaupt keinen Ton herausbringst. Sei am besten einfach ehrlich, denn vermutlich freut er sich sogar über Deine Aufregung.

Was passiert beim ersten Date?

Was genau passiert, bleibt Euch überlassen. Dates sind so individuell wie die Personen, die sich dabei kennenlernen. Ein paar Dinge solltest Du aber auf dem Plan haben: Beim ersten Date steht das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund. Aus Fremden werden zwei Menschen, die vielleicht den Rest ihres Lebens zusammen verbringen – oder aber zwei Menschen, die froh sind, wenn die Zeit um ist und sie wieder getrennte Wege gehen können.

Wie kann man gleich am Anfang beeindrucken?

Willst Du einen Mann direkt beim ersten Aufeinandertreffen umhauen, beeindrucke ihn mit Deiner Weiblichkeit. Gehe offen und selbstbewusst auf ihn zu – am besten in einem Outfit zum Niederknien. Aber Achtung: Der Grat zwischen Selbstbewusstsein und Arroganz ist schmal.

Mache ihm also keine Angst, indem Du zu dominant auftrittst. Lass ihn Dich erobern, signalisiere ihm aber schon anfangs dabei, dass Du auch dazu bereit wärst, Dich erobern zu lassen. Männer mögen es übrigens total, wenn eine Frau gut duftet: Ein kleiner Spritzer sinnliches Parfum auf den Hals und Du verzauberst Dein Date schon bei der Begrüßungsumarmung.

Worüber wird gesprochen?

Euren Gesprächsthemen sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist dabei nur, dass ihr Euch beide wohl fühlt. Weil man das aber beim ersten Kennenlernen kaum richtig einschätzen kann, empfiehlt es sich, Themen wie Finanzen, Kinderplanung oder zu detaillierte Informationen zu Freunden, Familienmitglieder oder die Arbeit außen vor zu lassen.

Welche Fehler kann man vermeiden?

Eines der größten Dating No-Gos ist Unpünktlichkeit. Auch unangenehmer Körpergeruch kommt meist nicht gut an – verzichte vorher also lieber auf den Knofi im Essen und mache Dich frisch. Denke außerdem daran, dass Du Dich beim ersten Date nicht betrinken solltest. Alkohol macht zwar locker, aber Dein Date soll ja nicht denken, dass Du ihn Dir schön trinken musst oder dass Du Dich nicht unter Kontrolle hast. Ach ja, lass Dein Handy am besten in der Tasche oder stelle es zumindest auf lautlos. Hast Du es ständig in der Hand, denkt er, Du bist desinteressiert.

Ansonsten kann nur noch etwas schiefgehen, wenn Dein Date Deine Signale anders versteht als sie eigentlich gemeint sind. Das beste Geheimrezept gegen solche Missverständnisse ist es, einfach Du selbst zu sein. Bist Du authentisch, aufrichtig und offen, ergibt sich der Rest von selbst.

Wie läuft das Date ab?

Die Begrüßung habe ich schon angesprochen. Die Dauer des Dates hängt von zwei Faktoren ab: Einmal davon, was ihr geplant habt und einmal davon, wie gut ihr Euch versteht. Wichtig ist nur, dass hinterher noch beide von Euch Lust auf ein weiteres Date haben.

Beinhaltet das Date eine Rechnung, kommt es gut an, nicht vorauszusetzen, dass der Mann bezahlt. Ebenso kannst Du das übernehmen (oder zumindest anbieten) oder ihr teilt Euch die Rechnung. Möchte Dein Date Dich einladen, darfst Du das aber auch gerne annehmen. Bei der Verabschiedung solltest Du Dich für das Date bedanken – tut er das auch, ist das ein gutes Zeichen. Aber nun die Frage der Fragen:

Küssen beim ersten Date – yay or nay? Wenn ihr beide es möchtet, könnt ihr Euch natürlich jederzeit küssen, auch während der Pandemie. Lasst der Sache aber Raum für Steigerung. Läuft der Abschied gut, kann man auch direkt noch nach einem weiteren Date fragen.

Was passiert nach dem Date?

Alte Dating-Regeln sorgen oft für Verwirrung: Du musst nicht drei Tage warten, bis Du Dich nach einem guten Date bei ihm meldest. Tu ihm aber den Gefallen und teil ihm offen und freundlich mit, wenn Du ihn nicht mehr sehen möchtest. Das ist fair. Dir würde es auch wehtun, wenn er sich einfach nicht mehr meldet.

Bildquelle: https://www.pexels.com/de-de/foto/mann-und-frau-essen-2418920/

Martin
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments